Expert FPGA Schaltungstechnik

Die Hardware-Beschreibungssprache VHDL in Verbindung mit einem FPGA erlaubt die Entwicklung und Verifikation einer komplexen Schaltung in kürzester Zeit. Der PowerWorkshop „Expert Schaltungstechnik" basiert auf der Methode „learning by doing" und illustriert die VHDL basierende FPGA Entwicklung anhand von Designbeispielen. Die Bandbreite der durchgeführten Designs reicht von einfachen Schaltungen wie z.B. Entprellschaltungen oder Rotary Encoder über speziellen Schaltungen wie Binary-to- BCD Konvertierung bis hin zu komplexen Projekten wie UART-, PS2- oder ADC Schnittstellen. Alle vorgestellten und vom Teilnehmer bearbeiteten Designbeispiele werden auf einem Spartan3 Evaluation Board, wie z.B. NEXYS2 von Digilent, physikalisch implementiert. Der Schwerpunkt des PowerWorkshops liegt auf der Entwicklung von Hardware, nicht auf der VHDL Syntax. Statt einer detaillierten Analyse der VHDL Syntax wird hier nur ein relativ kleiner, synthetisierbarer Subset von VHDL in Form von Musterlösungen/Templates verwendet. Da der Fokus des PowerWorkshops auf Hardware Design liegt, werden die für die Simulation benötigten VHDL Test Benches nur soweit wie notwendig besprochen.


Anwendbare Technologien

  • alle FPGA Technologien

Voraussetzungen

  • Grundlegende VHDL Kenntnisse
  • Grundkenntnisse in Digitaltechnik
  • Grundkenntnisse im XILINX Design Tool Flow

Termine


Auf Anfrage
Training buchen

Dauer und Kosten


Dauer: 5 Tage

Kosten: 3.100,00 €
netto pro Teilnehmer inklusive ausführlicher Schulungsunterlagen sowie Pausengetränke und Mittagessen

Ansprechpartner


Michael Schwarz